Badespass


Grasluppteich, Zeutschach

Die beiden Grasluppteiche passen perfekt in die kleine Gemeinde Zeutschach, denn sie ist bekannt für das klare, saubere Wasser. Schließlich befindet sich auch die Ursprungsquelle in Zeutschach und Wanderungen führen von dort in die Graggerschlucht, wo sich auch alles um das Thema Wasser dreht. Die Grasluppteiche passen sich mit ihrem azurblau an die saftigen grünen Hügel der Umgebung an und erfreuen nicht nur Badebegeisterte und Beachvolleyball Spieler, sondern vor allem auch Fischer.

Auerlingsee, St. Lambrecht

Mit seiner geheimnisvollen Ausstrahlung gilt der Auerlingsee als Geheimtipp. Umgeben von dunklem Wald hat dieser Platz etwas Mystisches, die Ruhe dort fordert den Besucher auf, den Alltagsstress zu vergessen und die seltene Stille zu genießen. Der von der Eiszeit geformte Naturteich bietet Erfrischung bei Wassertemperaturen von 18 bis 22°C, aber auch bei Fischern ist er sehr beliebt.

Tipp: Romantischer Startplatz für Wanderungen auf die Grebenzen

Header_Auerlingsee

Podolerteich, St. Blasen

Mitten im Wald versteckt sich der höhergelegene Naturteich, der zum Entspannen und Erholen einlädt. In der stillen Wasserfläche spiegeln sich hohe Fichten und Lärchen, die diesen Ort wie in einem Märchen wirken lassen. Vor allem für Familien ist dieser Badeteich ein ganz besonderer Anziehungspunkt, denn neben Badespaß lässt sich auch einiges über die unberührte Natur lernen.